Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren


http://myblog.de/baranna

Gratis bloggen bei
myblog.de





Brasilien - USA

 

Es war das intensivste Spiel diese Weltmeisterschaft bisher. Es bot beinahe alles, was der Fußball in seinem großen Repertoire hat um den Zuschauer zu unterhalten. Ein Eigentor, Platzverweis, geniale Einzelaktionen, umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, beeindruckender Mannschaftsgeist und das i-Tüpfelchen Elfmeterschießen. Die USA setzten sich in einem denkwürdigen Viertelfinale gegen den Turnierfavoriten Brasilien um Weltfußballerin Marta durch.

Die erste Hälfte bot nach dem kuriosen Eigentor der brasilianischen Abwehrspielerin Daiane wenig Spannung – die Amerikanerinnen zogen sich weit zurück und agierten bei ihren gelegentlichen Konterversuchen zu überhastet, was ARD Kommentator Tom Bartels hörbar an den Rand der Verzweiflung brachte. Brasilien spielte überlegen, konnte daraus aber bis zur 68 Minute kein Kapital schlagen, als sich Marta im Strafraum gegen zwei durchsetzen konnte und nur noch durch ein Foul zu stoppen war. Die Folge, rote Karte und Strafstoß traf die Amerikanerinnen hart. Marta trat selbst zur Urteilsvollstreckung an, ließ jedoch ungeahnte Gnade walten und schoss der Torhüterin Hope Solo in die fangbereiten Arme. Anstatt die Großmütigkeit der brasilianischen Ausnahmespielerin zu belohnen, gab die Schiedsrichterin ihr eine zweite Chance ihre Kaltblütigkeit zu demonstrieren. Diese ließ sich die grimmig dreinschauende Spielmacherin nicht nehmen und verwandelte sicher zum umjubelten Ausgleich. Die folgenden zwanzig Minuten brachten keine Entscheidung, die Verlängerung wurde zur spannendsten halben Stunde dieser WM. Nach einem Geniestreich der, trotz ständigem Pfeifkonzert, wie entfesselt aufspielenden Marta führten die Zuckerhutfußballerinnen mit 2:1 und sahen wie die sicheren Siegerinnen aus. Dann kam jedoch dieser eine Moment, auf den alle Fußballer und Fußballfans hoffen. Eine Flanke aus dem Halbfeld, die brasilianische Torhüterin verschätzt sich leicht und die amerikanische Sturmlegende Wambach wuchtet den Ball in der letzten Minute der Verlängerung ins Netz. Das Elfmeterschießen musste die Entscheidung bringen, und hier nahm das Spiel einen dramatischen Verlauf. Wie in einer musikalischen Komposition, endete dieses Spiel auf seinem Ausgangspunkt. Die Tonika hieß in diesem Fall Daiane. Nach ihrem Eigentor, verschoss sie auch ihren Elfmeter und sorgte so für ein modernes Drama der Sportgeschichte.

16.7.11 17:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung